Sie befinden sich hier: Sport » Schwimmen » Aktuelles

Lünener Mastersstaffel bricht deutschen Rekord!

12.10.2018 | Schwimmen | Von: Eva Bülow


Foto: SG Lünen

 

Lünener Mastersstaffel knackt deutschen Rekord

 

 

 

Bei den diesjährigen Vereinsmeisterschaften am 29.09./30.10.2018 in Unna wurde der deutsche 4x100m Lagen Rekord der Männer durch die sehr starke 1. Mannschaft der SG Lünen eingestellt. Mit einer Zeit von 04:08,47 beendeten die vier ihren wirklich grandiosen Wettkampf unter dem Beifall der übrigen Veranstaltungsteilnehmer. Christian Fahrenholz, Jahrgang 1992, machte den Anfang leitete bei 01:02,60 Minuten den ersten Wechsel ein. Sascha Kaczmarek, Jahrgang 1987, benötigte 01:10,69 Minuten und gab an den dritten Mann, Matthias Hövener weiter. Matthias, Jahrgang 1990, benötigte 00:59,50 Minuten und übergab die Staffelgeschicke nun an Steffen Renze, der dann diesen grandiosen Wettkampf mit seinen 00:55,68 Minuten zu einem ganz neuen Gefühl für die Mannschaft machte. Mittels der erlösenden und zugleich befreienden Bekanntgabe über den neuen deutschen Rekord war die Freude bei den Schwimmern riesig, genauso wie die Begeisterung bei den Zuschauern. Eine grandiose Leistung!

 

Der seit 2013 ungeschlagene Rekord wurde zuvor von den Berliner Wasserratten mit einer Zeit von 04:17,57 gehalten und konnte durch die rasanten Lünener um etwas mehr als 9 Sekunden geschlagen werden. Die Begeisterung auslösende Staffel trainierte seit den Sommerferien im Freibad am Cappenberger See gezielt auf diesen Rekord hin und darf sich nun zurecht und stolz als neuer Deutscher Rekordhalter bezeichnen.

 

Die 11 teilnehmenden Vereine der 44. Kreismeisterschaften meldeten in diesem Jahr 217 Teilnehmer mit 1020 Einzel- und 31 Staffelstarts. Der SF Unna 01/10 verschaffte den Aktiven eine gut organisierte Wettkampfstätte und kümmerte sich mit den vielen ehrenamtlichen Helfern optimal um die Betreuung sämtlicher Teilnehmer und Betreuer. Organisiert wurde die Veranstaltung durch den Kreisverband Schwimmsport Unna mit seinem langjährigen und erfahrenen Team.

 

So konnten auch wieder reichlich Medaillen erkämpft und verdient werden. Der Ausrichter, SF Unna 01/10 darf 22 Kreismeistertitel für sich beanspruchen und alleine vier davon gingen an Katharina Polley, Jahrgang 2001, die nur 00:31,48 Sekunden für 50m Schmetterling benötigte und die 100m Schmetterling nach 01:11,75 beendete. Bei den 50m Rücken blieb die Stoppuhr bei 00:33,22 stehen und die 100m Lagen schaffte Katharina in 01:13,66 Minuten. Ebenfalls stark und mit sechs Titeln für die Schwimmfreunde erfolgreich war auch Maya Friederich. Die junge Unnaerin, Jahrgang 2006, gewann die 50m Rücken mit 00:34,47, die 100m Rücken mit 01:16,94 und die 200m Rücken mit einer Zeit von 02:40,97 Minuten. Weiter erfolgreich ging es dann für Maya bei den 50m Freistil (00:30,53), bei 100m Freistil (01:07,44) und zuletzt den 200m Freistil mit einer Zeit von 02:29,02 auf das verdiente Siegerpodest. Als Kreismeister dürfen sich zudem noch Nina Darenberg, Jahrgang 2000/3 Titel, Arwen Schmidt, Jahrgang 2007/2 Titel, Danielle Nitschke, Jahrgang 2006/2 Titel bezeichnen. Jeweils einmal Gold gewannen Rabea Müller (2008), Paul Julius Stein (2002), Inga Akkermann (2001) und Nicklas-Ronny Köhler (2001), sowie Lilly Grau (2003). Die 4x50m Freistilstaffel gewann mit einer Zeit von 02:13,16 ebenfalls Gold.

 

Stolze 62 neue Kreismeister hat nun auch die SG Lünen wieder in ihren Reihen. Neben der grandiosen Rekordstaffel schaffte auch der im Jahr 2010 geborene Justus Garn mit fünf Titelgewinnen einen tollen Erfolg. Der achtjährige wurde Kreismeister in 50m Brust (00:58,70), 100m Brust (02:10,33), 50m Freistil (00:46,25), 50m Freistil (00:46,25), 200m Freistil (04:07,94). Vierfacher Kreismeister wurde Leonhard Kaiser (2005). Der Lünener sicherte sich Gold für seine Leistungen bei 100m Rücken (01:22,72), 200m Rücken (02:56,68), 50m Freistil (00:30,33) und 200m Freistil in 02:32,76 Minuten. Auch die übrigen Gewinner aus Lünen schafften tolle Ergebnisse.

 

Hervorragend gute Ergebnisse erzielten auch mit 42 Kreismeistertiteln die Schwimmer der TuRa Bergkamen.  Fünffache Kreismeisterin wurde dabei die im Jahr 2003 geborene Saskia Nicolei. Ihre erste Goldmedaille und somit den ersten Titel bei diesen Kreismeisterschaften erschwamm Saskia sich für die 50m Rücken, die von Bergkamenerin in einer Zeit von 00:35,10 geschwommen wurde. Ebenfalls ganz noch oben auf das Treppchen durfte sie für 50m Brust (00:38,13), 100m Brust (01:24,13), 200m Brust (03:06,89) und zum Abschluss noch für die 50m Freistil mit einer Zeit von  00:30,55.

 

Die SG Eintracht Ergste war auch schnell unterwegs und schickte ihre junge Nachwuchsschwimmerin Finya Schmidtchen (2010) an den Start. Aufgeregt stand sie am Start und beendete aber zwei ihrer Läufe als neue Kreismeisterin. Dies gelang ihr bei 200m Freistil in 03:48,95, den 50m Freistil in 00:44,76 Minuten. Insgesamt holten sich die Ergster 33 Titel.

 

Aus Schwerte reisten die Aktiven des SV Schwerte 06 an und erkämpften sich zumindest sechs der begehrten Titel, wobei alleine Jette Diehl, ebenfalls 2010, alleine bereits drei Titel mit nach Hause „schwimmen“ durfte. Jette gewann die 100m Rücken (01:54,94), die 50m Brust (00:53,51) und die 100m Lagen in 01:57,45.

 

Sämtliche Ergebnisse können online abgerufen werden, alle Leistungen der Aktiven sind aber zu würdigen und es war ein gut gelungener Wettkampf, der im nächsten Jahr in Schwerte stattfinden wird. Sehr schön war die gute, vereinsübergreifende Stimmung.