Sie befinden sich hier: Sport » Schwimmen » Aktuelles

Aktuelle Pandemieentwicklung / Durchführung von Meisterschaften

18.10.2020 | Topnews | Von: Eva Bülow



Liebe Sportfreunde,

das geschäfstführende Präsidium hat in seiner Sitzung vom 14.10.2020 auch die Frage nach der Durchführung von Meisterschaften (inklusive der Wasserballspiele) in der aktuellen Situation beraten.

Aufgrund der unterschiedlichen Inzidenzzahlen in den jeweiligen Kreisen und kreisfreien Städten sowie der daraus resultierenden Differenzen bei den Möglichkeiten einer Teilnahme, sehen wir die sportliche Wertigkeit von Meisterschaften, verstanden als Treffen aller Sportler unter gleichen Rahmenbedinguungen, als nicht gegeben an. Neben den ohnehin stark differierenden Trainingsmöglichkeiten werfen die gegenwärtige Situation und daraus resultierende Regelungen eine Vielzahl von Problemen auf.

  • Aktive die unter Quarantäne stehen dürfen nicht starten, was gerade in Mannschaftsdisziplinen zu Verzerrungen führen kann.
  • Sportler aus Gebieten mit einer Inzidenzzahl von >50 sollten wir (ohne aktuellen Test) nicht teilnehmen lassen. Ein solcher Test ist aber zeitnah nicht unbedingt zu gewährleisten.
  • Sportler könnten sich unter Druck gesetzt fühlen, wenn ihr Verein an einer Meisterschaft teilnimmt, welche sie aus eigenen Risikoerwägungen nicht besuchen wollen.
  • Umgekehrt kann auch der Verein entscheiden, seine Sportler nicht zu melden, obwohl diese eigentlich wollen.
  • Unsere Kampfrichter würden wir hier ebenso einem Druck aussetzen, der weder dem Wettkampf, noch der künftigen Zusammenarbeit guttun würde.
  • Auch muss uns klar sein, dass eine Meisterschaft in einem Ort mit Überschreitung der relevanten Inzidenzzahl (wo immer diese künftig auch liegen wird) nur schwer darstellen könnten und ggfs. auch kurzfristig absagen müssten.

Aus diesem Grund empfehlen wir allen Sparten eindringlich, von der Durchführung von Meisterschaften bis auf Weiteres abzusehen bzw. diese abzusagen. Diese Empfehlung gilt auch für die Bezirksebene.

Sofern Vereine lokal Wettkämpfe oder ggfs. auch neue, virtuelle Formen des sportlichen Vergleiches durchführen wollen, sollten wir dies nach  Möglichkeit unterstützen. Eine reguläre, den ansprüchen an einen fairen sportlichen Vergleich genügende offizielle Meisterschaft des SV NRW ist jedoch gegenwärtig nicht umsetzbar.


Bleibt zuversichtlich


Claudia Heckmann       Elke Struwe                Karl-Heinz Dinter       Frank Rabe

(Präsidentin)                 (Vizepräsidentin)        (Vizepräsident)           (Generalsekretär)


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Downloads:
pdf Leitfaden_SV_NRW_-_16.10.20 3.0 M