Sie befinden sich hier: Sport » Synchronschwimmen » Aktuelles

Synchronschwimmerinnen des Leistungs-Stützpunkt Bochum in Shanghai

24.10.2015 | Synchronschwimmen | Von: Antje Bleyer



Lisa Lange, Lara Lanninger, Julia Ermakova, Olga Paul, Pauline Paffrath, Frederike 

Nolte, Daniela Dachtler, Johanna Bleyer und Klara Bleyer waren Teil des NRW - 

Teams, welches in den Herbstferien an einem 12tägigen Trainingslager in 

Shanghai/China teilnahm. Ermöglicht wurde dieser besondere Lehrgang durch einen 

bereits seit mehreren Jahren bestehenden Sportaustausch zwischen Shanghai und 

NRW mit Unterstützung des Landessportbundes.

Für 11 Mädchen und Trainer Stella Mukhamedova und Niklas Stoepel hieß es also 

12 Tage lang diese besondere Chance nutzen. Vor Ort fand das Team ideale 

Trainingsbedingungen vor, auch die Unterkunft ließ keine Wünsche offen. Bereits 

vom ersten Tag an trainierten die Mädchen viele anstrengende Einheiten gemeinsam 

mit dem chinesischen Team im Wasser und in der Gymnastikhalle. Hier fand vor 

allem im Punkt Technik und ein reger Erfahrungsaustausch statt, auch für Sprünge 

und Heber konnte neues gelernt werden, sowie Kniffe und Tricks für den 

Trainingsablauf entdeckt werden.

Gewöhnungsbedürftig waren am Anfang die Essensgewohnheiten, das Essen mit 

Stäbchen und das chinesische Frühstück insbesondere. Bald waren sehr gute 

Kontakte zwischen den chinesischen und deutschen Aktiven und den Trainern 

geknüpft. Auch gemeinsame Staffelspiele mit gemischten Teams waren Teil des 

Trainings.

Natürlich war auch Zeit Shanghai und Umgebung kennenzulernen. Es gab 

Gelegenheit eine Altstadt zu sehen, shoppen zu gehen und ein Abendessen auf dem 

Fernsehturm Shanghais stand ebenfalls auf dem Programm. Zum Abschied gab es 

auch einen gemeinsamen Spieleabend mit den Chinesen und Geschenke wurden 

ausgetauscht, aber auch Handynummern, um in Kontakt zu bleiben...

Fazit des Teams: Dieser Lehrgang war eine tolle Erfahrung und wird sicher 

unvergesslich bleiben! Auch die Trainer Stella und Niklas waren mit der Arbeit der 

Aktiven während des Lehrgangs sehr zufrieden und nehmen neue Anregungen für 

das heimische Training mit zurück nach Hause. Einen ausführlichen Bericht der 

Mädchen findet man auch unter www.swimpool.de/synchronschwimmen.

 


Fotostrecke:


 

Kontakt